Die Reise nach Petuschki – Fünf

Nikolskoe – Saltykovskaja
Saltykowskaja – Kutschino
Kutschino – Shelesnodoroshnaja

Die Reise nach Petuschki – Vier

Kuskowo – Nowogirejewo
Nowogirejewo – Reutowo
Reutowo – Nikolskoje

Die Reise nach Petuschki – Drei

Moskau – Hammer und Sichel
Hammer und Sichel – Karatscharowo
Karatscharowo – Tschuchlinka
Tschuchlinka – Kuskowo

Die Reise nach Petuschki – Zwei

Moskau – Platz des Kursker Bahnhofs
Moskau – Restaurant des Kursker Bahnhofs
Moskau – Zum Zug mit Umweg über das Geschäft

Die Reise nach Petuschki – Eins

Moskau – Auf dem Weg zum Kursker Bahnhof

Die Reise nach Petuschki – Vorwort

51436282

Wenedikt Jerofejew – Die Reise nach Petuschki

96595655Die Reise nach Petuschki – ein Buch von Wenedikt Jerofejew, Ende der 60er Jahre in der Sowietunion geschrieben. Ein Buch was einen durchaus länger beschäftigen kann oder gar, in Teilen, zur Nachahmung anregt. So gab es vor einiger Zeit an anderer Stelle, ja schonmal einen Beitrag über den Versuch selber diese Reise zu unternehmen, allerdings ohne all die Hindernisse und Fläschchen, die das Buch ausmacht.

Wenn man in Russland Menschen nch Jerofejew oder eben diesen Buchtitel fragt, rennt man meistens offene Türen ein. Kaum jemand kennt die Geschichte nicht und selten wird man auf kritische Ablehnung treffen. Der reale Ort Petuschki sieht das freilich anders und verhinderte vor einigen Jahren, dass ein Denkmal zum Buch am Bahnhof aufgestellt wird. Für die Stadtverordneten wäre das salopp ein Denkmal des Alkoholismus gewesen.

Nun, Vorschlag zur Güte: Wer das Buch noch nicht gelesen hat (oha!), mag es sich vielleicht ja anhören. Und warum dafür nicht das Domofon nutzen.

Also ab jetzt, in verschiedenen Längen und Abschnitten: Die Reise nach Petuschki, von Wenedikt Jerofejew.

domofon #09 – verschlafen auf dem (neuen) Flughafen in Petersburg

Wenn man 04:30 Uhr von einem Flughafen startet lohnt das Schlafen irgendwie nicht. So sitzen wir nach 2h Flug gegen 7 äußerst verschlafen bzw. noch wach im neu eröffneten Terminal 1 auf dem Petersburger Flughafen Pulkovo. Und warten. Da das neue Terminal noch offiziell im Testbetrieb ist, war dort so gar nichts los. Was ein äußerst unwirklicher Eindruck ist.

24:55 Minuten/Sekunden, ~17,9 MB
Download

domofon #08 – verfluchtes Waschmittel

Aua? Tätowieren lassen und Wäsche waschen (mit Mitteln) und darüber fluchen. Würden wir gerne können. Können wir aber nicht. Jedenfalls korrekt fluchen. Und so manche Konsonanten aussprechen.

39:22 Minuten/Sekunden, ~27 MB
Download

domofon #07 – talking english

Wir sprechen englisch, weil wir Besuch haben. In der Küche. Und wir durften das Aufnahmegerät einschalten. Also: Polarlichter, ein Konzert und einen Streit über verschieden geschaltete Ampeln gibt es. Mindestens.

01:04:31 Stunde/Minuten/Sekunden, ~46,5 MB
Download